immoflash

Strabag mit neuer Quartiersentwicklung

Auftakt für Quartiersentwicklung Postareal in Freiburg

Autor: Gerhard Rodler

Die STRABAG Real Estate GmbH (SRE) hat den Beginn der Quartiersentwicklung auf dem ehemaligen Postareal in Freiburg eingeläutet. Als erster Abschnitt entsteht auf dem „Baufeld 1“ ein fünfgeschossiges Geschäftshaus mit einer Bruttogrundfläche von ca. 7.900 m². Das Investitionsvolumen beträgt rund 20 Mio. Euro. Neben einer klassischen Büronutzung soll das Gebäude auch Einzelhandels- und Gastronomieflächen sowie eine Tiefgarage mit ca. 100 Stellplätzen erhalten. Die Hauptmieterin steht bereits fest: Mit der Straumann GmbH, die Teil der Schweizer Straumann-Gruppe ist, zieht eine der Pionierinnen und weltweit führenden Anbieterinnen im Bereich der Dentalimplantologie auf etwa 3.900 m² ein. Die übrigen rund 3.000 m² Mietfläche stehen noch zur Verfügung. Das Gebäude entsteht nach einem Architekturentwurf von Böwer, Eith, Murken, die auch den 2012 ausgelobten städtebaulichen Realisierungswettbewerb für das Postareal gewannen. Bei der Entwicklung des ersten Bauabschnitts legt die SRE Wert auf Nachhaltigkeit und strebt das Zertifikat in Silber der Deutschen Gesellschaft für nachhaltiges Bauen (DGNB) an. Zeitgleich mit dem ersten Gebäude wird auch der ca. 500 m² große, zentrale Platz mitsamt seiner Brunnenanlage entstehen. Er soll zukünftig als Zentrum des neuen Stadtquartiers fungieren, das auch Heimat für Nutzungen wie Hotel, Kita oder Einzelhandel werden soll. Die Planungen sehen vor, dass die Ed. Züblin AG, Bereich Freiburg, mit dem Bau von Gebäude und Zentralplatz Anfang 2015 beginnen wird. Die Fertigstellung erfolgt voraussichtlich im dritten Quartal 2016.