immoflash

2015 wird Mega-Investmentjahr

MIPIM dient als erster Gradmesser

Autor: Gerhard Rodler

Für 2015 wird ein signifikantes Wachstum im Bereich Immobilieninvestment erwartet. Das ist das Ergebnis des 2015 Global Investor Sentiment Report von Colliers International, der feststellt, dass Investoren weiterhin eine größere Risikobereitschaft zeigen – eine Entwicklung die bereits im Jahr 2014 begann und möglicherweise in 2015 sogar noch zunehmen wird.

In diesem Zusammenhang betont Filippo Rean, Reed MIDEM Real Estate Division Director: „Von Banken und Versicherungsunternehmen über Pensions- und Staatsfonds sind alle Bereiche auf der MIPIM vertreten. Die positive Stimmung der Investoren in Bezug auf das kommende Jahr ist eine sehr gute Nachricht für den Immobiliensektor und alle Akteure, die ihre Projekte auf der MIPIM präsentieren.“

Unter den wichtigsten internationalen Investoren auf der MIPIM sind die Vermögensverwalter Aberdeen Asset Management (UK), AXA Real Estate (Frankreich), Aviva Investors (UK), Banken wie die Union Investment Real Estate (Deutschland) und ING (Niederlande), Versicherungsunternehmen wie Generali (Italien) und die Allianz Real Estate (Deutschland), aber auch Staats- und Pensionsfonds wie Abu Dhabi Investment Authority (Abu Dhabi), GIC Real Estate International (Singapur), die Korean Investment Corporation (Korea), Qatar Investment Authority (Katar) und Teacher Retirement System of Texas (USA).

Vier wichtige Vertreter des Sektors: Christophe Cuvillier, CEO und Chairman of the Management Board, Unibail-Rodamco, Luciano Gabriel, CEO, PSP Swiss Property AG, Chris Grigg, Chief Executive, British Land und Serge Grzybowski, Chairman CEO, ICADE, teilen ihre Ansichten dazu am 11. März um 16 Uhr in der Konferenz „Growth of the European listed real estate sector“, die in Partnerschaft mit EPRA organisiert wurde. Immobilieninvestoren öffnen sich auch der Digitalisierung, die ein großes Thema dieser 26. Ausgabe der MIPIM ist. Das belegt die jüngste Ankündigung eines 3,3 Millionen Dollar Investments der Blackstone Group in das amerikanische Startup VTS. VTS – früher „View the Space“ – bietet Immobilienmanagern eine digitale Plattform zur Verwaltung ihrer gesamten Portfolios mit allen Daten zum Geschäftsverlauf.