Immobilien Magazin

White House Down

Keine andere Immobilie wird so regelmäßig und so genüsslich bombardiert, gesprengt oder gestürmt wie das Weiße Haus - natürlich nur auf der Kinoleinwand.

Autor: Barbara Wallner

Ein Raumschiff von unglaublichen Ausmaßen schwebt bedrohlich über dem Weißen Haus, aus dem panische Menschen flüchten. Und plötzlich passiert das Unglaubliche: Das Zuhause des Amerikanischen Präsidenten verschwindet in einem Feuerball, seine Einzelteile verteilen sich wie Konfetti über den sonst so makellosen Rasen. Die Rede ist von Roland Emmerichs "Independence Day". Im Verständnis des geschulten Kinobesuchers kann das nur eines heißen: Die Welt steht vor dem Abgrund. Denn das Weiße Haus ist nichts anderes als das Immobilie gewordene Symbol der Macht, der kolportierte Nabel der freien Welt. Ist das Weiße Haus in Gefahr - ja, dann wird es wirklich brenzlig. Und schon schlägt das Herz jedes eingefleischten Action-Fans ein bisschen schneller. Kein Wunder, dass 1600 Pennsylvania Avenue die Lieblingsadresse der Actionregisseure ist. ...

Immobilien Magazin Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich hier anmelden oder Sie abonnieren jetzt das Immobilien Magazin und wählen das für Sie passende Abo aus.