Immobilien Magazin

Keine Beute für den Adler

Bei der außerordentlichen Hauptversammlung der conwert Immobilien Invest SE wehte Adler Real Estate ein rauer Wind entgegen. So rau, dass sie ihre Tagesordnungspunkte zum Verwaltungsrat wieder zurückzog. Dafür gab's einen (kleinen) Kompromiss.

Autor: Charles Steiner

So vehement der conwert-Hauptaktionär Adler Real Estate für seine begehrte außerordentliche Hauptversammlung seine verbale Artillerie in Stellung brachte, so kleinlaut zog er sich bei der Hauptversammlung selbst wieder zurück. Was abzusehen war: Die Stimmung der HV war hitzig - und Beobachtern der Szenerie wurde bald klar: Gebietsgewinn ist da für Adler keiner drin. Doch worum ging es? Adler wollte bei der Hauptversammlung gleich drei der vier Verwaltungsräte austauschen und diesen von fünf auf vier Sitze verkleinern. Dem bestehenden Gremium warfen die Adler-Chefs mangelnde Expertise, den zu billigen Verkauf wertvoller Assets und generell Intransparenz vor. Und das auch ziemlich scharf formuliert. Was man bei der conwert nicht auf sich sitzen ...

Immobilien Magazin Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich hier anmelden oder Sie abonnieren jetzt das Immobilien Magazin und wählen das für Sie passende Abo aus.