Immobilien Magazin

Peitsche und Sprossenwand

Flüchtlinge, Brexit-Auswanderer, Startup-Gründer, Hipster-Singles und Binnenwanderung verlangen nach einem Baubedarf von 23.000 Einheiten pro Jahr. Zu wenig, um Miet- und Kaufpreise auf dem derzeitigen Niveau zu halten. Wer jetzt gut wohnt, bleibt meist und richtet sich schick ein.

Autor: Romana Kanzian aus Berlin

Sie kennen Art Deco und Mid Century Design, Memphis ist Ihnen nicht nur als Stadt ein Begriff und bei skandinavischem Mobiliar denken Sie nicht an Ikea. Aber Berlin Style? Wie vieles in Berlin ist auch der angesagte Wohnstil der Stunde aus der Not und atmosphärischen Vielfalt entstanden: Vintage-Möbel, die Kunst kommt von Freunden und an den Wänden blättert die Farbe ab. Wem das Händchen für's Einrichten fehlt, der holt sich Hilfe und Rat bei Profis. Zählt man nach der Mengenlehre überholen Inneneinrichter bald die Hipster-Masse in der Stadt.

[cite1]

Immobilien Magazin Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich hier anmelden oder Sie abonnieren jetzt das Immobilien Magazin und wählen das für Sie passende Abo aus.