immoflash

AEW erwirbt Wohnportfolio in Finnland

Für deutsches Individualmandat

Autor: Stefan Posch

Der Wohninvestor AEW hat für ein deutsches Individualmandat einer deutschen Pensionskasse ein Wohnportfolio in Finnland erworben. Die knapp 90 vollvermieteten Einheiten verteilen sich dabei auf ein Objekt im Teilmarkt von Jätkäsaari - im westlichen Teil der Innenstadt von Helsinki - sowie eine Liegenschaft im angrenzenden Espoo (Matinkyla). Als Verkäufer agierte der Bank of Aland Residential Property Fund.

Die zu 99 Prozent vermietete Immobilie besteht aus 53 Wohnungen - mit etwa 60 m² durchschnittlicher Wohnungsgröße - und 30 Stellplätzen auf einem rund 880 m² großen Grundstück. Der zweite Apartmentkomplex im Espoo-Teilmarkt Matinkyla liegt etwa 950 Meter von der U-Bahn-Station Matinkyla - mit direkten Verbindungen nach Helsinki binnen 20 Minuten - und dem Einkaufszentrum Iso Omena, einem der größten Einkaufszentren Finnlands, entfernt. Das in 2014 erbaute und derzeit zu 100 Prozent vermietete Objekt umfasst 34 Wohnungen mit durchschnittlich 54 m² sowie 24 Stellplätzen. „Finnland ist eine der wettbewerbsfähigsten Ökonomien der Welt und die Metropolregion Helsinki bildet die Wirtschaftsader des Landes. Daher wurde der Ausbau der nord-europäischen Wohnallokation des Mandats in dieser dynamischen Region gezielt verfolgt“, so Lars-Henning Pylla, Fondsmanager des Individualmandats bei AEW. Um die Nachfrage der Teilmärkte auch langfristig bedienen zu können, habe man sich auf kleinere, gut ausgestattete und zentral gelegene Einheiten fokussiert, die von den kontinuierlichen städtebaulichen Entwicklungsvorhaben profitieren sollen.

Weitere Artikel

  • » Investmentmarkt bleibt heiß – Das Investitionsvolumen auf dem europäischen Immobilienmarkt ... mehr >
  • » Union Investment weitet in Finnland aus – Die Union Investment verstärkt ihr Finnland-Geschäft ... mehr >
  • » Rückzug aus Slawonien – Osijek ist die größte Metropole im kroatischen Slawonien. ... mehr >