immoflash

AFIAA goes Sweden

Mixed-Use-Projekt in Stockholm erworben

Autor: Charles Steiner

Die Schweizer Anlagestiftung AFIAA steckt ihre Hände in Richtung Schweden aus. Mit dem Ankauf eines gemischt genutzten Gebäudes in Stockholm hat die AFIAA erstmals den schwedischen Markt betreten. Bei der Immobilie handelt es sich um ein historisches Gebäude, das sich an repräsentativer Lage im Zentrum von Stockholm befindet. Der Großteil der Flächen wird für Büros genutzt. Das Gebäude ist vollständig an einen Einzelmieter vermietet. Der Ankauf erfolgte für das Portfolio der Anlagegruppe AFIAA Global, die in Europa, Nordamerika und Australien investiert. Damit will die AFIAA die Präsenz in den Nordics auf Basis ihrer fokussierten Wachstumsstrategie stärken und erweitern.

„Schweden, und insbesondere Stockholm, ist aufgrund seiner Stabilität und positiver Wachstumsaussichten einer der attraktivsten Immobilienmärkte Europas. Der schwedische Immobilienmarkt ist sehr stark von lokalen Investoren dominiert. Umso mehr freut es uns, dass uns mit dem Erwerb nun der Einstieg in den Markt geglückt ist. Sich in Zukunft bietende Gelegenheiten werden wir für weitere Zukäufe nutzen“, so Sebastian Feix, Head of Transactions International bei AFIAA.

Weitere Artikel

  • » Investmentmarkt bleibt heiß – Das Investitionsvolumen auf dem europäischen Immobilienmarkt ... mehr >
  • » Schroder schwärmt für Schweden – Schroder Real Estate hat für ihren ausschließlich ... mehr >
  • » Mit noch mehr Herz – Die Licht-Inszenierungen von MK Illumination sind eine Kunst ... mehr >