Immobilien Magazin

AIFMG – Teil 2

Wann führt das Vorliegen einer operativen Tätigkeit oder der Einfluss der Gesellschafter zur Nichtanwendbarkeit des AIFMG?

Autor: Gerald Kerbl

In der letzten Ausgabe wurde bereits auf den grundsätzlichen Anwendungsbereich des Alternative Investmentfonds Manager Gesetz (AIFMG – BGBl. I Nr. 135/2013) eingegangen. Im folgenden Artikel sollen nun spezifische Ausnahmetatbestände, die zur Nichtanwendbarkeit des AIFMG führen, näher erörtert werden. Infolge des Umfanges des Gesetzes können an dieser Stelle nur einige wenige herausgegriffen werden.

Das Vorliegen einer operativen Tätigkeit sowie der Einfluss der Gesellschafter sind zwei der erwähnten Ausnahmetatbestände, die speziell für den Immobilienbereich von weitreichender Relevanz sein können.

Immobilien Magazin Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich hier anmelden oder Sie abonnieren jetzt das Immobilien Magazin und wählen das für Sie passende Abo aus.