Immobilien Magazin

Alle Jahre wieder

Saisonale Attraktionen wie Filmfestivals, Oktoberfeste oder eben Weihnachtsmärkte sind zu gegebener Zeit aus dem Stadtbild nicht mehr wegzudenken. Aber aus den Tourismusbudgets der Städte ebenfalls nicht.

Autor: Erika Hofbauer

Alkoholgeschwängerte Luft, Lebkuchen-Duft, „Last Christmas“ und Glitzer und Sterne überall – kein Zweifel: Es ist Weihnachtszeit. Besser gesagt: Vor-Weihnachtszeit. Denn es geht nichts über eine gute Vorbereitung eines Millionenevents wie die Weihnachtsmärkte, die mittlerweile in jeder Stadt und Gemeinde zum fixen Bestandteil der „besinnlichsten Zeit des Jahres“ gehören.

In Wien ist seit Jahrzehnten bereits der Christkindlmarkt am Rathausplatz so ein fester Bestandteil in den letzten Wochen des Jahres. Dabei existieren Märkte wie dieser schon seit unglaublich langer Zeit. Bereits seit über 700 Jahren hat der Wiener Christkindlmarkt für alle Wiener (und Nicht-Wiener) eine ganz besondere Anziehungskraft. Im Jahre 1296 erteilte Albrecht I. den Wiener Händlern und Gewerbetreibenden das ...

Immobilien Magazin Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich hier anmelden oder Sie abonnieren jetzt das Immobilien Magazin und wählen das für Sie passende Abo aus.