immoflash

Alllianz goes Fischapark

Joint Venture mit SES

Autor: Gerhard Rodler

Allianz beteiligt sich als Eigenkapitalpartner mit 49,5 Prozent am Shopping-Center FISCHAPARK in Wiener Neustadt. Das Asset Management des Shopping-Centers verbleibt weiterhin bei SES als Betreiber. Über die Details wurde zwischen den Partnern Stillschweigen vereinbart.

Allianz Real Estate GmbH und SES Spar European Shopping Centers gründeten bereits 2013 ein Joint Venture im Bereich Einzelhandelsinvestments. Diese erfolgreiche Kooperation wird nun fortgesetzt und um eine Beteiligung von Allianz mit 49,5 Prozent am Shopping-Center FISCHAPARK in Wiener Neustadt erweitert. Das Asset Management des Shopping-Centers verbleibt weiterhin bei SES als Entwickler und Betreiber. Die Unterzeichnung der Verträge fand am zurückliegenden Mittwoch statt. Das Closing wird für spätestens März 2016 erwartet. Der Einstieg der Allianz wird in den nächsten Tagen bei der Wettbewerbsbehörde eingereicht.

Der FISCHAPARK wurde 1996 erstmals eröffnet und ist seit Jahren eines der erfolgreichsten Shopping-Center in der Region. Das Center wurde von 2012 bis 2015 von SES weiterentwickelt, erweitert und mit einem 120 Millionen-Refurbishment komplett modernisiert und zukunftsfit gemacht.

2013 schlossen Allianz Real Estate und SES ein Joint Venture. Im Zuge dieser Kooperation beteiligte sich die Allianz mit 50 Prozent an sieben Shopping-Centern der SES/Spar-Gruppe in wichtigen Städten Österreichs, Sloweniens und Nord-Italiens.