Immobilien Magazin

Als auf der Welt ein Schatten lag

Vor 100 Jahren bricht der Erste Weltkrieg aus: eine historische Zäsur, die die österreichische Wohnkultur wie kaum eine zweite geprägt hat.

Autor: Barbara Wallner

Sarajevo, 28. Juni 1914: Es muss dem jungen Mann wie ein Wunder erschienen sein: Eigentlich hatte er – gemeinsam mit fünf Mitverschwörern – geplant, heute den österreichischen Thronfolger Franz Ferdinand zu ermorden. Doch sie hatten versagt: Einige haben gar nicht erst den Versuch unternommen und die Bombe, die schließlich geworfen wurde, prallte ab und verletzte den Habsburger nicht. Und so sitzt der 19-jährige Gavrilo Princip nun an einem Straßentisch vor einem Delikatessengeschäft und überlegt, seinem Leben ein Ende zu machen, als eine Fahrzeugkolonne vor ihm Halt macht. Wenige Meter von Princip entfernt sitzen – mit offenem Verdeck – Franz Ferdinand und seine Frau Sophie. Man hat eine falsche Route genommen und möchte nun wenden. Princip, der seine Chance sieht, stürzt auf das Fahrzeug zu und schießt zweimal auf den Thronfolger. Eine der Kugeln ...

Immobilien Magazin Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich hier anmelden oder Sie abonnieren jetzt das Immobilien Magazin und wählen das für Sie passende Abo aus.