immoflash

Aluminium-Architektur-Preis vergeben

Award zum Tag: Berger + Parkkinen & Rainer Köberl ausgezeichnet

Autor: Charles Steiner

Heuer ist alles anders. Auch beim Aluminium-Fenster-Preis. Heuer gibt es nämlich zwei Preisträger, so das Aluminium-Fenster-Institut (AFI) in einer Aussendung. Beide Projekte seien, so das AFI, hervorragende Bauten, bei deren Gestaltung, Konstruktion und Ausführung Aluminiumprofilen eine bedeutende Rolle zukommt. Sie decken unterschiedliche Aspekte ab und wurden zu gleichwertigen Siegerprojekten gekürt. Überzeugt hatten dabei Berger + Parkkinen Architekten für das Paracelsus Bad & Kurhaus in Salzburg und Architekt Rainer Köberl für das BTV Bank- und Geschäftshaus in Dornbirn.

Die an Berger + Parkkinen Architekten gestellte Bauaufgabe ist eine seltene. Diese konnte sowohl architektonisch als auch vom Materialeinsatz beachtenswert gelöst werden. Das Bad mit angeschlossenem Kurhaus befindet sich zentrumsnah in der Stadt Salzburg und ist städtebaulich mit Bezug zur umgebenen Bebauung sowie zur Landschaft sehr gut positioniert. Die anspruchsvolle Aluminiumfassade schützt das Gebäude vor Einblicken, ermöglicht aber auch Transparenz und Helligkeit, so die Jury. Köberl sei eine sehr stimmige Lösung für eine häufige Bauaufgabe gelungen. Das Projekt füge sich städtebaulich sehr sensibel in die Umgebung, sei gut in den Stadtbestand integriert und könne architektonisch eine Vorbildwirkung entfachen. Die beiden Baukörper schaffen an einem städtebaulich schwierigen Punkt einen verkehrsberuhigten Raum, setzen einen urbanen Akzent und bieten eine Bereicherung der Umgebung. Bankfiliale und Bürohaus sind unterschiedlich ausgeformt und nehmen subtil aufeinander Bezug.

Die Preisverleihung selbst ist pandemiebedingt für das kommende Jahr avisiert worden.