immoflash

Analysten erwarten „ein gutes Jahr“

Vor neuen Rekordwerten auch auf den Boommärkten

Autor: Gerhard Rodler

Die Marktanalyse der IVG – welche selbst nach wie vor in Turbulenzen steckt – erwartet für 2014 eine gute Entwicklung an den europäischen gewerblichen Immobilienmärkten. Mehr noch: IVG erwartet sogar neue Rekordwerte auf den bereits starken Märkten und klare turn-arounds auf den derzeit noch schwächelnden europäischen Gewerbeimmobilienmärkten.

Doch unsere Analyseaufgabe endet klassischerweise nicht bei der Beschreibung eines guten Umfeldes in einer rosigen Zukunft. Zumal sich hinter dem kurzfristig positiven Gesamtbild ein Strukturwandel verbirgt, der das klassische Marktgefüge weiter stark verändern wird. Das Schlagwort lautet hier „Divergenz“, also das „auseinander streben“.

Insgesamt werden die europäischen Bürovermietungsmärkte 2014 eine geringe Dynamik bei der Neuvermietung aufweisen. IVG erwartet aber ein hohes Umzugsverhalten von Unternehmen. Überdurchschnittlich werden sich dabei die deutschen Bürozentren sowie London und Stockholm entwickeln. Hohe Risiken sieht IVG weiterhin für die südeuropäischen Märkte und die Büromärkte der Niederlande. In beiden Regionen zeichnet sich zwar für das Spitzensegment das Erreichen des unteren Wendepunktes ab, für schwache Objekte und Lagen erwarten wir dagegen auch langfristig keine Bodenbildung.

Weitere Artikel

  • » Investmentmarkt bleibt heiß – Das Investitionsvolumen auf dem europäischen Immobilienmarkt ... mehr >
  • » Büro-Investments weiter an Spitze – Mit einem Transaktionsvolumen von knapp 6,14 ... mehr >
  • » publity ist Milliardär – Die publity AG, ein Investor und Asset Manager im Bereich ... mehr >