immoflash

Apcoa schluckt irische NCPS

Verdoppelt damit Geschäft in irischem Raum

Autor: Charles Steiner

Der Parkraumbetreiber Apcoa hat das Geschäft von Nationwide Controlled Parking Services (NCPS) in Irland abgeschlossen. Das gab die Apcoa via Mitteilung bekannt. Im Deal inbegriffen seien auch die Tochtergesellschaften PEA und Mobile Research Solutions und t/a parkbytext. NCPS gilt als einer der größten Parkraumbewirtschafter Irlands und verwaltet über 1.100 Parkhäuser mit einer Gesamtzahl von mehr als 100.000 Parkplätzen.

Durch den Zusammenschluss habe sich sich die Geschäftsgröße von Apcoa in Irland und Nordirland auf mehr als 1.750 Standorte verdoppelt. Apcoa betrieb bisher in Nordirland eine Reihe von Standorten, darunter zwei Parkhäuser im Stadtzentrum von Belfast. Die NCPS-Tochtergesellschaft PEA steuert ca. 80 weitere Standorte zum Gesamtgeschäft bei. Dadurch ist sei es nunmehr möglich, alle Landkreise in beiden Ländern zu bedienen, heißt es vonseiten Apcoa.

Philippe Op de Beeck, CEO von Apcoa, sieht im Zusammenschluss der beiden Unternehmen eine gute Ergänzung: „Durch die Übernahme werden die Stärken beider Unternehmen in allen Sektoren, Märkten und Regionen vereint und zwei starke Managementteams mit sich ergänzenden Fähigkeiten und Fertigkeiten zusammengebracht.“ Bereits Anfang Mai kaufte Apcoa den führenden dänischen Parkraumbetreiber Onepark A/S, der in Dänemark mit 170 Mitarbeitern rund 600 Parkplätze mit 50.500 Stellplätzen betreibt.