Immobilien Magazin

Apti sucht die besten PropTechs

Bewerbungen können bis zum 12. April eingereicht werden.

Autor: Redaktion

Die Austrian PropTech Initiative sucht zum nunmehr zweiten Mal das beste Start-up aus der Immobilienbranche. Dazu startet jetzt die Bewerbungsphase, in der bis zum 12. April sowohl nationale als auch internationale PropTechs ihre innovative Idee einreichen können. In diesem Jahr können die Bewerberinnen und Bewerber in den Kategorien Early Stage, für Start-ups bis drei Jahre und Later Stage, für Start-ups ab drei Jahren antreten.

Die fünf Finalisten der beiden Kategorien dürfen sich anschließend am 12. Mai persönlich der hochkarätigen Jury stellen. Unter ihnen die beiden bekannten Business Angels Rudi Fries und Markus Ertler, sowie die beiden Hauptsponsoren Michael Ehlmaier (EHL Immobilien) und Judith Kössner (willhaben). Abgerundet wird die sechsköpfige Expertenjury durch Apti-Beirat Eugen Otto (Otto Immobilien) und Journalist Erich Ebenkofler, "Die Presse". Den Gewinnern winkt je ein Werbebudget im Wert von rund 15.000 Euro bei den Medienpartnern "Immobilien Magazin", "immoflash.at" und "Die Presse" sowie je einen Platz in der Pitch Box der PropTech Vienna am 11.2.2021.

"Als digitale Anzeigenplattform und Partner der Immobilienbranche sehen wir es als wichtige Aufgabe an, die Immobilienwelt bei der Digitalisierung zu unterstützen. Daher freut es uns sehr, als Sponsor des apti-Awards einen Teil zur Weiterentwicklung der digitalen Zukunft beitragen zu dürfen", so Judith Kössner, Leiterin des Immobilien-Bereichs bei willhaben. Michael Ehlmaier, geschäftsführender Gesellschafter von EHL Immobilien ergänzt: "Wir möchten Newcomern die Chance geben, sich Gehör zu verschaffen und ihre innovative Idee vor einem breiten Publikum zu präsentieren. Es ist wichtig, bei der Digitalisierung der Immobilienbranche am Ball zu bleiben. Bewerbungen können auf der Homepage der Apti (www.apti.at) eingereicht werden."