immoflash

ARE kauft Denk Drei

Und Mutter BIG mietet sich hier ein

Autor: Gerhard Rodler

Noch sind die Bauarbeiten für das jüngste Bürohaus im Viertel Zwei, das Denk Drei, nicht abgeschlossen - und doch konnte Projektentwickler IC Development sein jüngstes Werk bereits verkaufen. Die privatwirtschaftlich orientierte Tochtergesellschaft der BIG, die ARE, hat das Objekt erworben. Und mit ihrer Mutter, der BIG, auch bereits einen ersten Mieter. Die BIG wird nämlich nach Fertigstellung des Denk Drei um knapp zwei Kilometer Luftlinie in Richtung Prater - und gegenüber der neuen Wirtschaftsuniversität - weiter ziehen.

Rund ein Drittel der Fläche Denk Drei-Fläche wird von der BIG besiedelt. Über den Kaufpreis haben Verkäufer und Käufer Stillschweigen vereinbart, bekannt ist aber, dass die Renditen bei staatlichen beziehungsweise staatsnahen Mietern bei entsprechend langfristigen Mietverträgen tendenziell am unteren Rand der Bandbreite liegen. Der Kaufvertrag wurde vor einigen Tagen bereits unterschrieben, wobei die gesamte Transaktion, also das „Closing“ noch nicht erfolgt ist, bestätigte BIG-Chef Hans Peter Weiss auf immoflash-Anfrage. Der Grund dafür ist, dass es sich um ein forward purchase handelt, da ja das Haus noch nicht einmal fertig gestellt worden ist. Die Übersiedlung der BIG auf den neuen Standort wird demzufolge voraussichtlich im September 2017, also in genau einem Jahr, über die Bühne gehen.

Mit dem Umzug einher dürfte auch die eine oder andere organisatorische Änderung bei der BIG realisiert werden. Weitere Details dazu sind für die kommende Ausgabe des Immobilien Magazins zu erwarten.