immoflash

Arnold goes Slowakei

Jetzt eigene Niederlassung, aber schon zwei Jahre hier aktiv

Autor: Gerhard Rodler

Arnold Immobilien unternimmt einen weiteren Expansionsschritt und gründet eine Niederlassung in Bratislava. Das auf Investment spezialisierte Unternehmen ist schon seit zwei Jahren am slowakischen Markt aktiv. Markus Arnold, Geschäftsführer und Eigentümer von Arnold Immobilien: „Österreichische Investoren schätzen dort besonders die Nähe zu Wien, die Überschaubarkeit des Marktes und die Möglichkeit, eher kleinere Investmentliegenschaften mit Renditen von sieben bis zehn Prozent zu erwerben.“ Arnold Immobilien vermittelt in der Slowakei, so wie in Tschechien, rund zwei Drittel Gewerbeimmobilien. Neben Bürogebäuden befinden sich auch attraktive Retailobjekte und einige wenige Zinshäuser im Portfolio. Das Angebot richtet sich speziell an institutionelle Investoren, aber auch zunehmend an vermögende Privatpersonen, die ein sicheres Investment mit langfristigen Renditen suchen.

Aufgrund der stabilen wirtschaftlichen Lage hat sich die slowakische Republik einen sehr guten Ruf erworben. Zudem lockt der geplante Ausbau der Transsibirischen Eisenbahn bis zur ostslowakischen Stadt Kosice auch viele asiatische Investoren an. „Die Slowakei verfügt über ein gut geführtes, modernes Grundbuch und kann noch zusätzlich mit einem attraktiven Flat-Tax-Steuersystem punkten. Das sind Voraussetzungen, die einen Immobilienstandort attraktiv machen,“ erklärt Markus Arnold.