immoflash

MPC entert Markt für Studentenwohnungen

Aktiv mit Student Housing-Plattform Staytoo

Autor: Gerhard Rodler

Studentisches Wohnen gewinnt auf dem Immobilienmarkt immer mehr an Bedeutung. Folgerichtig wollen auch immer mehr Immobilienunternehmen auf diesem, zwischenzeitig zumindest in Deutschland freilich schon recht dicht besetzten Markt, mitmischen. Auch in Deutschland nimmt das Angebot immer stärker zu, was zu einem gesteigerten Interesse internationaler Investoren führt. Insbesondere Unternehmen aus den USA oder Großbritannien entdecken den deutschen Markt für sich, wobei ihr Fokus auf Großprojekten liegt. „Im Moment ist in diesem Segment alles möglich. Speziell in Deutschland können die Studentenwerke die Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum nicht mehr stemmen. Hier kommen private sowie institutionelle Investoren ins Spiel“, so Christian Scheuerl, Chief Operating Officer der Student Housing-Plattform STAYTOO von MPC Capital. „Um sich in diesem Wettbewerb langfristig durchzusetzen, muss man sich durch ein intelligentes Konzept und spezielle Angebote von anderen Anbietern abheben.“ Studien würden zeigen, dass Studierende sich eine Mischung aus Wohnen und Wohlfühlen wünschen. Traditionelle Angebote, die in erster Linie einfach gehaltenen Wohnraum inklusive einer Schlaf-, Wohn- und Kochmöglichkeit umfassen, sind heute nicht mehr zeitgemäß. Eine technische Grundausstattung wie etwa kabelloses Internet gehöre zur Mindestanforderung. Darüber hinaus ist der Wunsch nach sozialer Zugehörigkeit groß, welchem durch Gemeinschaftsräume nachgekommen werden kann.