Immobilien Magazin

Aufbau nach dem Fall

Seit Jahren sind Gewerbeparks stark im Trend - insbesondere im Osten Österreichs. Bleibt das denn auch angesichts der aktuellen Entwicklung in Europa?

Autor: Charles Steiner

Damals, am 19. August 1989, hatte sich wohl niemand gedacht, dass bei einem harmlosen Picknick an der österreichisch-ungarischen Grenze der Grundstein für den Fall des Eisernen Vorhangs und damit die Osterweiterung gelegt wurde. Doch was hat ausgerechnet dieses Datum mit der Entwicklung von Gewerbeparks zu tun? Wäre der Eiserne Vorhang damals nicht gefallen und damit die rigorose Trennung Europas zwischen Ost und West aufgehoben worden - womöglich wäre die Entwicklung anders verlaufen. Und zwar nicht nur im Osten Europas, sondern auch in Osteuropa selbst, wo sehr viele österreichische Unternehmen Gewerbeparks errichten oder in ihr Portfolio aufnehmen. Die Tatsache, dass der Osten Österreichs nicht mehr die Grenze des westlichen Europas markiert, hatte Anfang der 1990er-Jahre einen regelrechten Boom in der Entwicklung von Gewerbeparks ...

Immobilien Magazin Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich hier anmelden oder Sie abonnieren jetzt das Immobilien Magazin und wählen das für Sie passende Abo aus.