Immobilien Magazin

Aus alt mach neu

Wer bei der Baubranche an Entsorgung denkt, denkt automatisch an Abbruch mit der Betonkugel. Das war einmal. Heute werden Bauwerke rückgebaut. Das spart Energie und schont die natürlichen Ressourcen.

Autor: Peter Stenitzer

Rückbau von Bauwerken oder Infrastruktur ist ein boomendes Geschäft. Erstens bringt Rückbau den Firmen Punkte für das Zertifikat des Österreichischen Baustoff Recycling Verbands. Zweitens spart man durch Rückbau in Verbindung mit Recyceln Steuer. Der Fiskus, erfinderisch wie er nun einmal ist, erhebt nämlich eine Steuer auf das Deponieren von Abfällen. Für wiederverwertete Abfälle hingen fällt keine Abgabe an. Dadurch fördert der Staat das an und für sich kostspieligere, weil arbeitsintensivere Recycling.

Was ist nun de facto der Unterschied zwischen Abbruch und Rückbau? „Abbruch heißt, ich fahre mit dem Bagger in das Gebäude hinein, es fällt zusammen und sämtliche Materialien sind vermischt. Beim Rückbau wird händisch abgebaut, die Stoffgruppen werden nicht vermischt und können recycelt ...

Immobilien Magazin Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich hier anmelden oder Sie abonnieren jetzt das Immobilien Magazin und wählen das für Sie passende Abo aus.