immoflash

Aus Turnhalle wird Coworking Space

Prisma revitalisiert historische Jahnhalle in Feldkirch

Autor: Charles Steiner

Am Jahnplatz im vorarlbergerischen Feldkirch befinden die Umbauarbeiten der Jahnhalle in im Endspurt. Dort wird Unternehmer René Gmeiner heuer im November ein Café mit einem Concept Store und Coworking Räumlichkeiten eröffnen. Die Planung erfolgte durch den Architekten Wolfgang Ritsch. Die Prisma Unternehmensgruppe investiert gemeinsam mit der ZM3 Immobiliengesellschaft 2,2 Millionen Euro in den Umbau und die Erhaltung der denkmalgeschützten Jahnhalle, die zu einem innovativen Café mit Vintage Store auf ca. 250 m² und Büro Räumlichkeiten mit bis zu 36 Büroarbeitsplätzen umgenutzt werden wird.

Mit dem Umbau der Jahnhalle wird nun der finale Bauteil des Stadtentwicklungsprojekts „Am Jahnplatz“ fertig gestellt. Bernhard Ölz, Vorstand der Prisma Unternehmensgruppe: „Mit der Eröffnung der Jahnhalle wird die Quartiersentwicklung Am Jahnplatz durch ein revitalisiertes Juwel bereichert. Das innovative mehrteilige Betriebskonzept bildet ein Highlight am Standort und ist eine besonders attraktive Ergänzung für Feldkirch.“