immoflash

Australier wollen am Flughafen Wien landen

Fonds legt Angebot für 20 bis 29,9 Prozent der Aktien

Autor: Gerhard Rodler

Der australische IFM Global Infrastructure Fund (IFM GIF) beabsichtigt ein freiwilliges öffentliches Angebot für den Erwerb einer Minderheitsbeteiligung zwischen 20 und 29,9 Prozent des Grundkapitals an der Flughafen Wien AG zu legen.

Genaugenommen kommt das Angebot von Airports Group Europe S.à r.l. (Airports Group Europe), einer indirekten Tochtergesellschaft von IFM GIF.

Der Großteil der Investoren von IFM GIF sind institutionelle Pensionsfonds aus Australien, Großbritannien, Kontinentaleuropa, den USA und Kanada stammen.

IFM GIF ist ein unbefristeter, offener unit trust, der regelmäßig neues Kapital von institutionellen Investoren aufnimmt. Die offene Fondsstruktur von IFM GIF ermögliche langfristige Investitionen in Übereinstimmung mit den langfristigen Anlagezielen der in IFM GIF investierten Pensionsfonds. IFM GIF wird von IFM Investors beraten. Airports Group Europe ist eine in Luxemburg ansässige Gesellschaft mit beschränkter Haftung.

IFM Investors ist nach eigenen Angaben einer der weltweit größten Investmentmanager im Infrastrukturbereich mit 10 Mrd. Euro (Stand 30. Juni 2014) investiertem Kapital, verteilt auf verschiedene Infrastrukturbeteiligungen. Nähere Details dazu sollen im Laufe dieses Tages bekannt gegeben werden.