immoflash

AviaRent kauft KiTa für Fonds

Kindertagesstätte in Brandenburg erworben

Autor: Charles Steiner

Der Umstand, dass viele Menschen ganztägig berufstätig sind, macht Kindertagesstätten nicht nur zu einer wichtigen infrastrukturellen Einrichtung, sondern auch zu einem Investmentvehikel. Die AviaRent Invest, ein europäischer Assetmanager, hat jetzt eine solche in Berlin Brandenburg von der Bonus ImmobilienBetriebs- und Verwaltungs-GmbH erworben und wird dieses in den alternativen Investmentfonds „Little Friends“ einbringen. Der Kaufpreis für die im Vorjahr fertiggestellte Immobilie betrug 3,4 Millionen Euro. Die KiTa umfasst 90 Plätze für Kinder bis sechs Jahre und befindet sich auf einem rund 2.800 m² umfassenden Grundstück in der Heinestraße 1-2. Bei dem Ankauf handelt es sich um das geschlossene Spezialmandat eines Investors.

„Mit der Akquisition konnten wir ein weiteres hochwertiges Objekt für unseren speziell auf Kindetagestätten ausgelegten Fonds gewinnen. Die Nähe zu Berlin und eine wachsende Einwohnerzahl in Rangsdorf, die besonders durch Zuzug aus der Hauptstadt geprägt wird, machen die Lage besonders attraktiv“, sagt Sascia Hauke, Head of Acquisition der AviaRent Invest AG.

Außerdem gilt: Gemeinsam schaffen wir das!