immoflash

Award zum Tag: Nachhaltigkeitspreis

Nachhaltigstes Gebäude Deutschlands wird ausgezeichnet

Autor: Gerhard Rodler

Das wäre doch auch eine Idee für Österreich: Am 28. November 2014 vergibt die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen - DGNB e.V. erneut den Sonderpreis „Nachhaltiges Bauen“. Ab sofort können sich Bauherren, Architekten und Nutzer mit Neu- und Bestandsbauten in Deutschland für die Auszeichnung bewerben. Bereits zum zweiten Mal haben Bewerber die Chance, mit herausragenden Beispielen für zukunftsfähiges Bauen den Sonderpreis zu gewinnen. Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis prämiert jährlich Unternehmen, Kommunen und Gebäude, die sich durch nachhaltiges und damit verantwortungsvolles Handeln auszeichnen.

Die nachhaltige Errichtung und Nutzung von Gebäuden spielt eine zentrale Rolle für den Ressourcen- und Klimaschutz: Knapp die Hälfte aller weltweit abgebauten Rohstoffe wird im Bausektor verbraucht, Gebäudeerrichtung und -Nutzung verursachen mehr als 30 Prozent von CO2-Emissionen und benötigen 30-40 Prozent der weltweit verbrauchten Energie. Deshalb steht die gesamte Bau- und Immobilienwirtschaft vor der Herausforderung, geeignete Lösungen für diese globalen Herausforderungen zu finden. Das Engagement von Bauherren, Architekten und Planern für eine nachhaltige Zukunft wird mit dem Sonderpreis „Nachhaltiges Bauen“ ausgezeichnet. „Wir suchen Leuchttürme der Nachhaltigkeit unter den Gebäuden. Sie sollen eine Menge können: Erst ökologische, ökonomische und soziale Qualität gepaart mit Innovationskraft und Ästhetik machen die Zukunftsfähigkeit eines Gebäudes aus“, so Stefan Schulze-Hausmann, Initiator des Deutschen Nachhaltigkeitspreises.

Partner des Deutschen Nachhaltigkeitspreises und inhaltlicher Träger des Sonderpreises „Nachhaltiges Bauen“ ist die DGNB.