immoflash

Bank Austria verkauft Schloß Lehenberg

Elke Auer verließ Real Invest

Autor: Gerhard Rodler

Die Umbauarbeiten im Bank Austria-Konzern gehen auch außerhalb des Kerngeschäftes weiter. Mit Anfang dieses Monats hatte die Real Invest-Geschäftsführerin Elke Auer das Unternehmen in Richtung Selbständigkeit verlassen. Und über weitere Abgänge wird bereits gemunkelt.

Und auch im Immobilienbereich "verschlankt" sich die Bank Austria-Gruppe. Vergangenen Freitag wurde der Verkauf des 1,5 Kilometer vom Kitzbüheler Ortszentrum entfernte Schlosshotel Lebenberg besiegelt. Ein gutes Jahr hatte der Verkaufsprozess gedauert, jetzt stehen mit Robert Hübner und Michael Heinritzi die neuen Eigentümer fest. Das Closing des Vertrages ist zum Jahreswechsel geplant. Die Käufer des Objekts sind regional durchaus bekannte Immobilieninvestoren im süddeutschen und Kitzbüheler Raum. Über den Verkaufspreis und Transaktionsdetails wurde zwischen den Vertragsparteien Stillschweigen vereinbart.

Das aus dem 15. Jahrhundert stammende Schloss Lebenberg wird bereits seit dem 19. Jahrhundert als Beherbergungsbetrieb verwendet und wurde in den 1960er Jahren als Luxushotel ausgebaut. Seither gehörte das Gebäude der heutigen Bank Austria.