Immobilien Magazin

Bauen auf Nachhaltigkeit

Mit neuen Innovationen beim Holz- und Massivbau kann der Bau von Gebäuden nachhaltiger gestaltet werden.

Autor: Stefan Posch

Der Holzbau ist im Kommen. Denn immer mehr Unternehmen haben den Baustoff Holz neu für sich entdeckt und die Projekte, die mit dem nachwachsenden Baustoff errichtet werden, häufen sich. Ein Beispiel ist das Wohnprojekt Natur Quartier Weißache in Kufstein, der größte Holzwohnbau Tirols. Projektentwickler ist das Kufsteiner Unternehmen Unterberger Immobilien. Das 5-stöckige Gebäude mit 34 Eigentumswohnungen wird zur Gänze in Massivholzbauweise errichtet. Laut dem Projektleiter Florian Huber bindet das verbaute Holz 1023 Tonnen CO², was etwa 530 Langstreckenflügen von München nach New York entspricht.

"Es wird in Zukunft immer mehr in Richtung Holzbau gehen", ist Huber überzeugt. Grundsätzlich sei auch der Dämmwert von Holz besser als jener von Beton, sieht er weitere Argumente für den Baustoff Holz. Dass Betongebäude einen längeren Lebenszyklus vorweisen, glaubt Huber auch nicht. ...

Immobilien Magazin Um den vollständigen Artikel zu lesen, können Sie sich hier anmelden oder Sie abonnieren jetzt das Immobilien Magazin und wählen das für Sie passende Abo aus.