immoflash

Bausparen wächst wieder

Raiffeisen Bausparkasse ist Marktführer

Autor: Gerhard Rodler

Die Raiffeisen Bausparkasse (RBSK) kann auf ein erfolgreiches Jahr 2014 zurückblicken. 1,8 Millionen Kunden und ein Marktanteil von 33,5 Prozent geben Anlass dafür. Mit einem Plus von 3,4 Prozent und somit insgesamt 316.312 abgeschlossenen Bausparverträgen ist die RBSK klarer Marktführer sowohl bei den Sparverträgen als auch bei den Darlehen. Mit einer Finanzierungsleistung von 843,8 Millionen Euro erreicht die RBSK ein Plus von 7,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr (Euro 782,4 Millionen). Dieses Volumen stellt einen bedeutenden Impuls für die Bauwirtschaft, im privaten sowie gewerblichen Bereich, dar. Über 107.000 Darlehensnehmer realisieren derzeit mithilfe eines Bauspardarlehens ihre persönlichen Wohnwünsche oder nahmen Investitionen in den Bereichen Bildung und Pflege vor. „Bei den Ausleihungen kam es so im vergangenen Jahr zu einem Plus von 1,1 Prozent und somit insgesamt zu einem Gesamtvolumen von 6.294 Euro Millionen. Damit beträgt der Marktanteil der RBSK in diesem Geschäftsfeld 33,1 Prozent. Bausparen ist laut dem aktuellen GfK-Stimmungsbarometer nach wie vor die beliebteste Sparform der Österreicher. Noch deutlich vor dem Sparbuch erzielt Bausparen mit 38 Prozent den ersten Platz. Mit einem Plus von 1,4 Prozent stiegen diese im abgelaufenen Geschäftsjahr auf 6.333 Euro Millionen. Damit wird ein Marktanteil von knapp 31 Prozent erreicht. Insgesamt beläuft sich die Bilanzsumme der Raiffeisen Bausparkasse mit einem Anstieg um 2,0 Prozent im Jahr 2014 auf 7,8 Euro Milliarden.