immoflash

Baustart für Radisson Red am Donaukanal

Fertigstellung für Ende 2021 geplant

Autor: Charles Steiner

Das erste Radisson Red im deutschsprachigen Raum nimmt jetzt konkrete Formen an. Nachdem bereits im Sommer 2018 die Irma Investment um Investor Martin Kurschel das Grundstück von der Hypo Niederösterreich erworben hatte (immoflash berichtete damals exklusiv), starten jetzt die Bauarbeiten an der letzten Baulücke am Donaukanal. Errichet wird ein Hotel mit 179 Zimmern samt Rooftop-Bar, Seminarräumlichkeiten und Fitnessangebot. Der Spatenstich für den Bau ist bereits erfolgt, wie es aus einer aktuellen Meldung von Irma Investment heißt.

Für das 1.260 m² große Grundstück direkt am U-Bahnausgang Schottenring wurde Ende 2017 ein strukturierter Bieterprozess eingeleitet. Mindestens 14,5 Millionen Euro wollte die Hypo NOE Immobilien für die Liegenschaft damals haben.

Martin Kurschel, Chef der Irma Investment, hebt im Rahmen des Spatenstichs vor allem die nachhaltige Entwicklung des Wiener Tourismusstandorts hervor: “Wien ist schon heute eine der europäischen Topdestinationen für Städte- und Geschäftsreisen. Dank ihrer Sehenswürdigkeiten und der hohen Lebensqualität wird die Stadt immer beliebter. Mit der Realisierung des Design-Hotels Radisson Red reagieren wir auf die wachsende Nachfrage."