immoflash

Berlin gehen Industrieflächen aus

Unternehmen müssen ins Umland ausweichen

Autor: Gerhard Rodler

Wirtschaftswachstum, steigende Einwohnerzahlen, internationaler Imagegewinn - Berlin ist im Aufwärtstrend, allerdings gehen der wachsenden Stadt die Industrie- und Logistikflächen aus. „Aufgrund des geringen Angebots kann die hohe Nachfrage nach modernen Flächen oftmals nicht bedient werden, sodass im Jahr 2014 bis zu 15 Prozent mehr Fläche hätte umgesetzt werden können“, urteilt Sebastian König, Bereichsleiter Industrieflächen bei Engel & Völkers Commercial Berlin.

Relativ kurzfristig könnte der Überschuss an nicht mehr zeitgemäßen, ungenutzten Flächen insbesondere in den einfachen Lagen dem Markt zur Verfügung gestellt werden. „Allerdings mangelt es zahlreichen Eigentümern an der Bereitschaft, hier in eine Modernisierung oder in einen Umbau zu investieren“, erläutert König. Engel & Völkers Commercial sieht dort großes Potenzial für die Vermarktung nach Modernisierung dieser gegenwärtig leer stehenden Flächen im Berliner Stadtgebiet.