immoflash

Berliner Logistikmarkt stark

Neuerliche Rekordzahlen in Berlin

Autor: Gerhard Rodler

Mit einem Flächenumsatz von 340.000 m² erzielt der Berliner Lager- und Logistikmarkt ein hervorragendes Ergebnis, das deutlich über dem Zehn-Jahres-Schnitt liegt (+19 Prozent). Gleichzeitig wurde der Vorjahreswert wieder erreicht. Auch hinsichtlich der Zahl der Abschlüsse liegt 2013 in etwa gleichauf mit dem Vorjahr Die Nachfrage nach Industrie- und Logistikflächen verteilte sich ausgewogen auf die Größensegmente. Rund ein Drittel des Umsatzes wurde in der größten Kategorie über 20.000 m² generiert, ein weiteres Drittel zwischen 5.000 und 20.000 m². Für das letzte Drittel sorgten kleinere Abschlüsse bis 5.000 m², die, bezogen auf die Anzahl der Verträge, mit rund 80 Prozent allerdings den Großteil stellen. Insgesamt sind innerhalb der einzelnen Größenklassen gegenüber dem Vorjahr nur wenige Verschiebungen zu verzeichnen. Erfreulich ist jedoch, dass es wieder vermehrt Abschlüsse über 20.000 m² gab. Diese wurden entweder in einem Bestandsgebäude oder als built-to-suit-Lösung abgebildet. Wegen des Mangels an größeren zusammenhängenden Flächen in den gefragtesten Lagen konnte im Vorjahr in diesem Größensegment nur ein Abschluss registriert werden. Die Spitzenmiete für State-of-the-art-Logistikobjekte liegt seit einiger Zeit stabil bei 4,70 Euro/m².