immoflash

Wohnungen lange vor Errichtung verkauft

Berliner Markt brummt weiter auf hohen Touren:

Autor: Gerhard Rodler

Wenn hochwertige Wohnungen in Berlin nicht schon vor deren Fertigstellung ausverkauft sind, wäre das ein Wunder. Oder es stimmt irgend etwas nicht. Tatsächlich brummt der Berliner Wohnbau allen Unkenrufen zum Trotz aktuell weiter auf sehr hohem Niveau. Aktuellstes Beispiel liefert die David Borck Immobiliengesellschaft, welche für die letzte verbliebene Eigentumswohnung im Neubauprojekt Bo - Bornholmer Straße 6 jetzt auch einen neuen Eigentümer gefunden. Damit sind alle 24 Wohnungen des sechsgeschossigen Neubaus in Berlin-Prenzlauer Berg verkauft. Fertigstellung: Nicht vor Sommer 2021.

„Zuletzt stand noch eine 2-Zimmerwohnung im 4. Obergeschoss zur Verfügung. Für diese Einheit mit 64 m² haben wir nun auch einen neuen Eigentümer gefunden“, sagt David Borck, geschäftsführender Gesellschafter der David Borck Immobiliengesellschaft. Dass die Wohnungen innerhalb von zehn Monaten ausverkauft sind, erstaunt den Immobilien-Experten nicht: „Die Nachfrage nach selbstgenutzten Eigentumswohnungen ist weiterhin hoch, denn der Berlin-Boom hält auch in Zeiten der Corona-Pandemie an.“ In der Bornholmer Straße 6 am ehemaligen Grenzübergang befand sich früher das Kaiserliche Postamt mit ruhigem Innenhof und Gartenhaus. Genau hier entsteht bis zum Sommer 2022 nun der Neubau mit seinen 24 Einheiten. Großen Wert legten Appels Architekten aus Zürich bei der Konzeption des sechsgeschossigen Wohnhauses auf eine harmonische Verbindung von Vergangenheit und Zukunft. So griffen sie die klassische Berliner Hofstruktur wieder auf, um die aus Kriegstagen stammende Lücke zu schließen.