immoflash

BNP Paribas Real Estate kauft Aberdeen

Expansion geht in ganz Europa weiter

Autor: Gerhard Rodler

BNP Paribas Real Estate hat den holländischen Geschäftsbereich Property Management von Aberdeen Asset Management erworben. Das Team verwaltet in den Niederlanden ein Immobilienportfolio mit insgesamt etwa 333.000 m², darunter 40 Prozent Einzelhandels- und 38 Prozent Bürofläche. Der Rest entfällt auf das Logistiksegment. Mit der Akquisition setzt BNP Paribas Real Estate den Entwicklungsplan zur Stärkung seiner Marktposition in Europa weiter fort und baut das Serviceangebot des Unternehmens in den Niederlanden aus. Vorangegangen war im Oktober 2012 die Übernahme des niederländischen Kooperationspartners Holland Realty Partners (mit den Geschäftsbereichen Transaction, Asset Management, Corporate Services, Valuation und Consulting für gewerbliche Immobilien), der seither unter dem Namen BNP Paribas Real Estate Advisory Netherlands firmiert. Der internationale Geschäftsbereich BNP Paribas Real Estate Property Management ist aktuell in 14 Ländern präsent. Rund 850 Mitarbeiter betreuen in über 50 Städten mehr als 34 Millionen Quadratmeter Büro- und Gewerbefläche. Aberdeen Asset Management ist eine unabhängige Vermögensverwaltungsgesellschaft. Das Unternehmen, das 1983 im schottischen Aberdeen durch ein Management Buy-out entstand, gehört inzwischen zu den FTSE 100 und ist in mehr als 23 Ländern Europas, Asiens sowie Nord- und Südamerikas präsent. Zum 31. August 2013 verwaltete Aberdeen im Auftrag institutioneller und privater Anleger Vermögen im Gesamtwert von 201,7 Milliarden GBP (236,6 Mrd. € bzw. 312,0 Mrd. US$).