Immobilien Magazin

Bremen blüht auf

Viel Bewegung in Bremen und Bremerhaven.

Autor: Charles Steiner

Der starke Immobilienboom in Deutschland ist schon lange nicht mehr auf die Big-Seven-Standorte Frankfurt, München, Hamburg, Stuttgart, Köln, Düsseldorf und Berlin beschränkt. Im Gegenteil: Er strahlt auch auf andere Städte aus - so auch auf Bremen und Bremerhaven. Dem entsprechend will man auch Investoren bei der Expo Real auf sich aufmerksam machen. Das Land Bremen biete Gewerbegebiete für beinahe alle Branchen und werde mit seinen zahlreichen Neubauprojekten gleichzeitig der stetig wachsenden Einwohnerzahl gerecht. Moderate Grundstückspreise, stabile Renditen und ein dynamischer Markt verleihen den Schwesterstädten zusätzlich Attraktivität, werben Bremen und Bremerhaven, die sich gleichfalls auch als "Zwei-Städte-Staat" positionieren wollen.

Besonders in der Bremer City zieht die Bautätigkeit in den kommenden Jahren nochmals an. An der beliebten Einkaufsmeile Obernstraße werden auf einer Gesamtfläche von 1.300 Quadratmetern ebenfalls zahlreiche moderne Einzelhandels- und Büroflächen in 1A-Lage geschaffen. Zudem wird kräftig in Wohnbau investiert.

Bremerhaven will auf der Expo Real neben der Weiterentwicklung von nachhaltigen Stadtquartieren für die wachsende Einwohnerzahl das Angebot an freien Gewerbeflächen in direkter Nähe zu den Überseehäfen im Norden der Stadt präsentieren. Insbesondere der LogInPort mit einer Bruttofläche von etwa 300 Hektar sei eine bedeutende internationale Waren-Drehscheibe in attraktiver Lage direkt hinter den Containerterminals.