immoflash

Passivbürohaus "SILO" eröffnet

Vermieter garantieren BK-Fixpreis bis 2024

Autor: Peter Stenitzer

Mit nur drei Schlägen war das Bierfass offen - ein gutes Zeichen für den Start von Wiens erstem Passivbürohaus. Richard Wilkinson, Vorstandsvorsitzender der Erste Group Immorent, durfte das Fass anstechen, um mit den neuen Mietern auf die Eröffnung anzustoßen.

Das sechsstöckige Gebäude nahe der U6-Station Perfektastraße bietet insgesamt 12.000 m² vermietbare Fläche und ist nach dem klima:aktiv-Standard errichtet worden, mit einem errechneten Heizwärmebedarf von nur acht kWh pro Quadratmeter und Jahr. Durch Photovoltaik, Erdkollektoren und Geothermie werden 70 Prozent des Energiebedarfs für Heizen und Kühlen aus erneuerbaren Ressourcen gewonnen.

Das ist auch die Voraussetzung für die Betriebskostengarantie, das eigentliche Ziel des Projekts.

„Nachdem die Energiekosten in dem Haus so niedrig sind, war unser Hausverwaltungspartner, die Firma Rustler, bereit, das Risiko für eine Betriebskostengarantie zu übernehmen“, erklärt Johannes Ott, Entwicklungschef der Erste Group Immorent. Jene Mieter, die sich für die BK-Garantie entscheiden, zahlen die nächsten zehn Jahre nur die für heuer geltenden 2,68 Euro pro Quadratmeter, bzw. jenen indexangepassten Wert, der im Jahr des Einzugs gültig ist. Bislang haben sich vier von fünf Mietern für die Garantie entschieden.