immoflash

Büronachfrage springt an

All time-high Flächenumsatz in Deutschland

Autor: Gerhard Rodler

Bislang lag Deutschland bei den Trends immer rund ein Jahr vor Deutschland. Wenn das weiterhin so ist - trotz flüchtlingsbedingter Sonderkonjunktur bei unseren Nachbarn - so kommen wieder fette Jahre auf den Wiener Büromarkt zu.

2016 wurden an den acht wichtigsten deutschen Standorten Berlin, Düsseldorf, Essen, Frankfurt, Hamburg, Köln, Leipzig und München rund 3,72 Mio. m² Bürofläche umgesetzt. Damit liegt das Ergebnis nicht nur 7 % über dem Vorjahresniveau, sondern stellt auch das beste jemals registrierte Resultat dar. Dies ergibt der Büromarkt-Report 2017, den BNP Paribas Real Estate Mitte Februar veröffentlichen wird

Insgesant wurde damit das bislang beste Büroflächenjahr in Deutschland, das Jahr 2000, um ein Prozent übertroffen.

Vor allem Berlin (plus 3 % auf 838.000 m2) und Köln (plus 47 % auf 412.000 m²) stellten neue Bestmarken auf. Der Leerstandsabbau hält in fast allen Städten überdies weiterhin an. Auch München bleibt mit 778.000 m2 Jahresumsatz (plus 5 %) stark.

Hamburg ist von Struktur und Marktdaten mit Wien gut vergleichbar. Hier wurden 543.000 m² (+3 %) neu vermietet. Das sind 9 % mehr als der aktuelle Zehnjahresschnitt.

Der seit mittlerweile sechs Jahren zu beobachtende kontinuierliche Leerstandsabbau hat sich 2016 weiter fortgesetzt. Mit rund 5,67 Mio. m² stehen an den großen Standorten insgesamt etwa 8,5 % weniger Büroflächen leer als vor einem Jahr. Dies ist der niedrigste Wert der vergangenen 15 Jahre.

In Berlin ist der Leerstand um fast ein Drittel auf 542.000 m² geschrumpft ist. Die Leerstandsrate liegt hier nur noch bei 2,8 %.