immoflash

Buwog kauft Areal an Alter Donau

26.800 m² Grundstück von Rewe für 26,7 Millionen Euro

Autor: Stefan Posch

Die Buwog hat ein riesiges Areal an der Alten Donau vom Rewe-Konzern angekauft, wie das Wirtschaftsmagazin Gewinn berichtet. Die Flächen umfassen ein in 8.800 m² großes ehemaliges Freizeitareal, das gegenüber dem Freibad Gänsehäufel liegt und nur mit einem Gehweg von der Alten Donau getrennt ist. Dahinter ist ein 18.000 m² großes Gewerbegrundstück befindlich, das mit der Halle eines früheren Adeg-Großmarkts bebaut ist. Für beide Liegenschaften zahlte die Buwog laut Kaufvertrag, der Anfang Dezember des Vorjahres gesignt wurde, 26,7 Millionen Euro an den Rewe-Konzern.

"Nach dem Ankauf der Liegenschaft an der Alten Donau (Industriestraße) befinden wir uns in der Vorprojekt-Phase und sind in Abstimmung mit allen beteiligten Stakeholdern", heißt es vonseiten der Buwog zum immoflash. Es gebe bzw. werde Gespräche mit Anrainern, dem Bezirk und der Stadt Wien geben und die Buwog als Wohnbauträger plane, an diesem Standort in Zukunft ein entsprechendes Projekt umzusetzen, heißt es weiter. Konkrete Pläne, in welcher Form ein Projekt umgesetzt wird, wann Baustart sein wird etc., liegen laut dem Unternehmen zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht vor.

Weitere Artikel

  • » Wieder auf Einkaufstour – Die internationalen Investoren sind zurück. Deutsche Fonds ... mehr >
  • » Investmentmarkt bleibt heiß – Das Investitionsvolumen auf dem europäischen Immobilienmarkt ... mehr >
  • » Immofinanz ebnet Weg für Fusion mit CA Immo – Nach über einem Jahr des Hin und Her ... mehr >