immoflash

App für Mieter in der Testphase

Soll Kommunikation erleichtern

Autor: Günther Schneider

Die Digitalisierung macht auch bei der Kommunikation zwischen Mieter und Eigentümer nicht halt. So testet die BUWOG gerade eine App für das Smartphone oder Tablet, das die Verständigung mit dem Wohnungsunternehmen vereinfachen soll. 3.000 Test-Mieter sollen laut der BUWOG das Tool schon verwenden. Der Test sei in der finalen Phase, die App soll schon bald den deutschen und danach den österreichischen Mietern zu Verfügung stehen.

Mit der neuen App sollen laut der unternehmenseigenen Webseite etwa Anrufe bei der Kundenhotline oder ein persönliches Erscheinen in einem Servicecenter nicht mehr zwingend notwendig sein. Sowohl Wohnungsmieter als auch die Mitarbeiter würden mit der Kommunikation via App viel Zeit sparen. So können etwa Fragen oder Schadensmeldungen direkt vom Smartphone oder Tablet an den Mieterservice der BUWOG Group übermittelt werden. Auch das Schwarze Brett kann mittels dieses Tools abgerufen werden. Die App wird voraussichtlich im Laufe des ersten Quartal 2017 den österreichischen Mietern zu Verfügung stehen.