immoflash

CA Immo stellt The Cube fertig

Feierliche Eröffnung am Washington-Platz in Berlin

Autor: Franz Artner aus Berlin

Nach knapp drei Jahren Bauzeit hat die CA Immo ihr Prestige-Projekt „The Cube“ fertiggestellt. Das Büroobjekt wurde als smartes und volldigitalisiertes Gebäude konzipiert. Im Rahmen einer Feier ist The Cube mit rund 17.000 m² vermietbarer Fläche und elf Geschossen eröffnet worden.

Bereits vor Fertigstellung ist die Immobilie vollständig vermietet worden. Zudem konnte das Objekt noch vor Baubeginn an den Investor Nuveen Real Estate veräußert werden. Im Rahmen der Eröffnungsfeierlichkeiten erklärte Matthias Schmidt vor Journalisten und geladenen Gästen, dass man mit The Cube technisches Neuland betreten habe: „Durch die Digitalisierung des Gebäudes und die Vernetzung der digitalen Bausteine in einem zentralen System - wir nennen es “Brain„ - kann das Gebäude deutlich effizienter betrieben und von unseren Mietern genutzt werden. Der Einsatz von intelligenter, digitaler Sensorik und einer selbstlernenden Software, die aus der Umwelt und aus dem Verhalten der Nutzer lernt, wird dabei künftig ein entscheidender Erfolgsgarant sein.“

Berlins Senatsbaudirektorin, Regula Lüscher, lobte die architektonische und städtebauliche Qualität des Gebäudes: „Die Europacity nimmt mehr und mehr Gestalt an. Mit dem Cube Berlin wird an exponierter Position ein innovatives und architektonisch herausragendes Gebäude fertiggestellt.“ Das würfelförmige Gebäude mit einer Kantenlänge von 42,5 Metern wirkt von außen wie eine abstrakte Skulptur, es ist vom renommierten Architekturbüro 3XN aus Kopenhagen entworfen worden. CA Immo hat den Cube Berlin als sogenanntes „Smart Commercial Building“ realisiert. Über über eine eigens entwickelte Gebäude-App können alle für die Mieter relevanten Elemente bedient werden. Über die App erfolgt so beispielsweise der schlüssellose und berührungsfreie Zutritt zum Gebäude, da das System schon bei Annäherung an das Gebäude erkennt, ob die jeweilige Person eine Zugangsberechtigung hat. Das Digitalisierungskonzept wurde von CA Immo mit Unterstützung des Beratungsunternehmens Drees & Sommer entwickelt.