immoflash

CA Immo verkauft in Berlin

Acht weitere Baufelder in der Europacity

Autor: Charles Steiner

Bebaubare Grundstücke sind in der deutschen Hauptstadt nach wie vor heiß begehrt. Das beweist der jüngste Deal der CA Immo: Das börsennotierte österreichische Immobilienunternehmen hat jetzt acht weitere Baufelder in der Berliner Europacity (Bezirk Berlin Mitte) mit einer Grundfläche von insgesamt etwa 25.000 m² an ein Joint Venture von Benson Elliot und Kauri CAB Development, einem Wohnimmobilienentwickler, verkauft. Die Käufer planen, auf dem Grundstück rund 490 neue vorwiegend Mietwohnungen sowie Geschäfte und Gastronomieflächen zu errichten. Zudem soll auf einer Fläche von 10.000 m² ein gewerblicher Nutzungsmix sowie eine darin integrierte Kindertagesstätte mit 45 Betreuungsplätzen entstehen.

Wie die CA Immo via Aussendung mitteilte, sollen die ersten Baumaßnahmen noch Ende dieses Jahres beginnen; 2018 sollen bereits die ersten Wohnungen bezogen werden können. Laut Philipp Braschel, Partner Benson Elliot Capital Management – einem FSA-regulierten Immobilienfondsanbieter – biete das erworbene Grundstück eine „einzigartige Chance, hochwertigen Mietwohnungsbau zu realisieren“. Für Hagen Kahmann, Geschäftsführer von Kauri CAB Development, handle es sich bei der Location um „eines der interessantesten innerstädtischen Quartiere für Wohnraum“. Ein Kaufpreis für die Baufelder ist nicht genannt worden.

Weitere Artikel

  • » Investmentmarkt bleibt heiß – Das Investitionsvolumen auf dem europäischen Immobilienmarkt ... mehr >
  • » Immofinanz ebnet Weg für Fusion mit CA Immo – Nach über einem Jahr des Hin und Her ... mehr >
  • » Ärztekammer Steiermark verkauft in Berlin – In Berlin wird von den österreichischen ... mehr >