immoflash

CA Immo zeigt sich krisenresistent

Operativer Cashflow erneut angewachsen

Autor: Charles Steiner

Die CA Immo sieht sich im Zuge ihrer Jahresbilanz gut gegen die Corona-Krise gerüstet. Mit den Zahlen, mit denen man in die Öffentlichkeit geht, könne man, so CEO Andreas Quint, dieser Herausforderung und all ihren wirtschaftlichen Folgen „mit hoher Resilienz und Stabilität begegnen“. Der Konzern verweise dabei auf einen erneut deutlich gestiegenen operativen Cashflow, einer Vermietungsquote von 96 Prozent sowie komfortable Liquiditätsreserven.

Der FFO I konnte um 12,5 Prozent auf 133,3 Millionen Euro gesteigert werden, pro Aktie ist der Wert auf 1,43 Euro angewachsen. Damit sei auch die von der CA Immo angepeilte Jahreszielsetzung von über 125 Millionen Euro übertroffen worden. Für das Geschäftsjahr 2019 schlägt der Vorstand daher eine Dividende von 1,00 Euro je dividendenberechtigter Aktie vor. Im Vorjahresvergleich bedeutet dies eine Anhebung um rund 11 Prozent.

Ebenso gestiegen sind auch die Mieterlöse: Diese beliefen sich auf rund 221 Millionen Euro, ein Plus von 14,7 Prozent. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag mit 171,7 Millionen Euro um 18,4 Prozent über dem Niveau des Vorjahres in Höhe von 145,1 Millionen Euro. Mit 462,8 Millionen Euro konnte das Neubewertungsergebnis sogar um über 42 Prozent hochgeschraubt werden. Durch Projektfortschritte und -Fertigstellungen sowie Bestandsaufwertungen habe sich der Bilanzwert des Immobilienvermögens im Jahresverlauf um 16 Prozent auf 5,2 Milliarden Euro erhöht.

Beim Ausblick auf das heurige Jahr erwartet man Herausforderungen aufgrund der COVID-19-Pandemie, diese könne man zum heutigen Zeitpunkt aber nicht abschätzen. Quint: „Auch unsere erfolgreiche Geschäftsentwicklung wird aktuell durch die globale COVID-19-Pandemie überschattet, deren Auswirkungen auf unser Unternehmen wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht voll abschätzen können. Aufgrund der hohen Standort- und Gebäudequalität unseres Portfolios, der branchendiversifizierten und hochwertigen Mieterstruktur und unserer sehr robusten Bilanz und hohen Liquidität sehen wir uns gut gerüstet.“ Die CA Immo verweist in diesem Zusammenhang aber auf ein Investment Grade Rating von Baa2 mit stabilem Ausblick (Moody's), das erst am 18. März bestätigt worden sei.

Außerdem gilt: Gemeinsam schaffen wir das!