immoflash

Cash für Warimpex und UBM

Verkauf der Pariser Hotels abgeschlossen

Autor: Gerhard Rodler

Die Warimpex Finanz- und Beteiligungs AG hat den Verkauf der Hotels Vienna House Dream Castle und Vienna House Magic Circus bei Disneyland® Paris an ein 50/50-Joint Venture zwischen dem britischen Private Equity Fondsmanager Benson Elliot Capital Management und Schroder Real Estate Hotels (ehemals Algonquin) abgeschlossen. Warimpex und UBM hatten die Hotels im Rahmen eines 50/50-Joint Ventures gemeinsam entwickelt und nun einen Kaufpreis in Höhe von rund 118 Millionen Euro erzielt. Die Transaktion wurde erstmals im August 2019 angekündigt und stand noch unter dem Vorbehalt üblicher Voraussetzungen für Transaktionen dieser Art in Frankreich - insbesondere das positive Ergebnis des Konsultationsprozesses der Arbeitnehmer. Diese wurden nun erfüllt und die Transaktion am 27. September abgeschlossen.

„Beide Hotels haben sich in den letzten Jahren sehr gut entwickelt und bei Investoren großes Interesse geweckt, sodass nun der richtige Zeitpunkt zum Verkauf unserer Anteile gekommen war. Warimpex war über viele Jahre erfolgreich am französischen Markt tätig und wir prüfen für die Zukunft weitere Projekte in Frankreich. Den Verkaufserlös aus der aktuellen Transaktion verwenden wir vorrangig, um aktuelle Entwicklungsprojekte voranzutreiben - wie zum Beispiel unser neues Hotel im deutschen Darmstadt, das im kommenden Jahr bei laufendem Betrieb revitalisiert wird oder nächste Büroprojekte in Krakau, Białystok und St. Petersburg“, erklärt Warimpex CEO Franz Jurkowitsch.

Die Hotels Dream Castle und Magic Circus wurden gemeinsam von Warimpex mit der UBM Development AG entwickelt. Die beiden 4-Sterne Hotels, nahe Disneyland® Paris, verfügen zusammen über knapp 800 Zimmer und mehr als 1.200 m² Konferenzfläche.

Die 4-Sterne-Hotels Vienna House Dream Castle und Vienna House Magic Circus befinden sich in unmittelbarer Nähe zum Disneyland® Paris. Das Vienna House Dream Castle wurde von Warimpex und UBM entwickelt und 2004 eröffnet. Das Vienna House Dream Castle verfügt über 397 Zimmer und Suiten sowie darüber hinaus über großzügige Flächen für Veranstaltungen und Konferenzen.

Das nahegelegene Vienna House Magic Circus (eröffnet 2003) wurde 2007 von Warimpex und UBM erworben, mit neuer Marke versehen sowie 2018/19 renoviert. Das Hotel bietet Gästen 396 Zimmer und Suiten. Für Geschäftsaufenthalte und Seminare stehen acht Konferenzräume zur Verfügung.

Weitere Artikel

  • » UBM verkauft Hotel in Frankfurt – UBM und ihr Projektpartner Munich Hotel Invest ... mehr >
  • » Österreicher erobern deutschen Hotelmarkt – Die beiden österreichischen Unternehmen ... mehr >
  • » Warimpex & UBM verkaufen Hotel – Der Verkauf des Berliner Andel's Hotels bringt den ... mehr >