immoflash

CBRE kauft von Johnson Controls

Geschäftsbereich Global WorkPlace Solutions wird übernommen

Autor: Gerhard Rodler

CBRE wird den Geschäftsbereich Global WorkPlace Solutions (GWS) von Johnson Controls übernehmen. GWS ist marktführender Anbieter von Lösungen für integriertes Gebäudemanagement für Gewerbeimmobiliennutzer und verfügt über eine Vielzahl von internationalen Niederlassungen. Der Verkaufspreis beläuft sich auf US‑Dollar 1,475 Mrd.

GWS wird in die Business Line Global Corporate Services (GCS) von CBRE integriert - GCS konnte seinen Umsatz in den vergangenen zehn Jahren mit zweistelligen jährlichen Wachstumsraten erhöhen, da immer mehr Großunternehmen ihre Immobiliengeschäfte an externe Anbieter auslagern. Sobald die Transaktion abgeschlossen ist, wird der volle Umfang der gemeinschaftlichen Immobiliendienstleistungen - insbesondere durch den Zusammenschluss der Vermietungsexpertise von CBRE und des Know-hows von GWS - den Kunden beider Unternehmen zur Verfügung stehen.

CBRE und Johnson Controls kündigten außerdem eine zehnjährige strategische Partnerschaft an. CBRE wird Johnson Controls vollumfänglich bei integrierten Corporate Real Estate Services bei über 4,6 Millionen m2 (einschließlich Facility Management, Projektmanagement und Transaktionsberatung) unterstützen. GWS arbeitet für eine Vielzahl führender globaler Unternehmen, insbesondere aus der Industrie, Biotechnologie und weiteren Technologiebranchen. Kunden erwerben Dienstleistungen von GWS üblicherweise über einen Fünfjahresvertrag, wobei die durchschnittliche Vertragsdauer der 50 größten Kunden zwölf Jahre beträgt.