immoflash

CEE blüht wieder auf

Immobilieninvestment um 28 Prozent gestiegen

Autor: Gerhard Rodler

Das Transaktionsvolumen innerhalb der CEE-Region lag im Jahr 2014 bei knapp über 7,7 Euro Milliarden und damit – wenn man Russland nicht mitrechnet – um rund 28 Prozent über dem Volumen des Jahres 2013.

Mit einem Gesamtinvestment von ca. 3,1 Mrd. Euro wurde in Polen von Januar bis einschließlich Dezember 2014 ein ähnlich hohes Ergebnis erzielt, wie in den vier Jahren davor. Damit konnte Polen seine Führungsposition in der CEE-Region behaupten. In Russland wurden im vergangenen Jahr ca. 2,3 Mrd. Euro und damit deutlich weniger als im Jahr 2013 (5,3 Mrd. Euro) investiert.

Markante Steigerungen erzielten laut CBRE die Länder Ungarn, Rumänien und die Slowakei mit einem jeweiligen prozentualen Wachstum von 71 Prozent, 220 Prozent und 72 Prozent. Damit entsprechen die in diesen Ländern getätigten Transaktionen mit 2,1 Mrd. Euro mehr als einem Viertel (27 Prozent) des gesamten Jahresinvestments innerhalb der CEE-Region. 2013 verzeichneten diese Länder 15 Prozent aller in CEE getätigten Transaktionen.

Weitere Artikel

  • » Investmentboom in CEE is back – Für das aktuelle Jahr 2015 wird für die CEE-Länder ... mehr >
  • » Die Kursrallye bei Warimpex dürfte sich fortsetzen – Der österreichische Hotelinvestor ... mehr >
  • » Polen: Weiter eine Insel der Seligen – Polen bleibt, trotz leicht schwächelnder Konjunktur, ... mehr >