immoflash

Charity zum Tag: Laufen für Notleidende

Otago trainiert für den City Marathon – und spendet

Autor: Charles Steiner

Normalerweise spendet man ja während eines Marathons. Die Agentur für Suchmaschinenoptimierung, Otago, macht das schon während des Trainings – und zwar für ein immobilienrelevantes Projekt. Wie Markus Inzinger, Geschäftsführer von Otago erklärt, wird beim Training für den Vienna City Marathon pro gelaufenem Kilometer ein Euro an die Immo-Humana – ein Projekt für Mütter in Wohnungsnot – gehen. Inzinger kündigte an, dass sein Unternehmen bis zum Marathon noch 800 Kilometer laufen wolle.

Mittlerweile haben einige Geschäftspartner ihre Unterstützung für das Vorhaben Otagos bekundet. Hausbrot.at und AdConsult haben laut Inzinger angekündigt, die Summe, die Otago erläuft, zu verdoppeln. Inzinger: „Das spornt uns natürlich an und lässt auf weitere Firmen hoffen, die uns unterstützen.“

Der Verein immo-humana wurde 1997 ins Leben gerufen und sieht es als Vereinszweck an, alleinerziehenden Müttern und alleinstehenden schwangeren Frauen in Wohnungsnot zu helfen, die aufgrund ihrer finanziellen Situation keine Möglichkeit haben, eine geeignete Unterkunft für sich und ihre Kinder zu erhalten.

Weitere Artikel

  • » Omnium consensu – Die Übereinstimmung aller! – Das trifft zwar nicht auf den Wahlvorgang ... mehr >
  • » Neujahrscocktail im Sacher – „Ein gutes und erfolgreiches Immobilienjahr 2014 liegt ... mehr >
  • » Mütter für Mütter in Not – Immohumana betreut bekanntlich wirklich die Ärmsten unter ... mehr >