immoflash

Christie & Co verstärkt deutsches Team

Für steigenden Hotelberatungsbedarf

Autor: Stefan Posch

Christie & Co vergrößert das deutsche Team, um, so das Unternehmen, den sichtbar steigenden Beratungsbedarf in der Hotellerie bedienen zu können.

Tobias Reinecke und Anna Friedrich, bisher hauptsächlich im Londoner Büro von Christie & Co tätig, haben ihren Fokus nun auf Beratungsmandate in Deutschland gelegt. Zusätzlich steigt Pia vom Stein in München neu in das Beratungs- und Bewertungsteam ein, während Alexander Wydlok den Transaktionsbereich in Frankfurt erweitert.

Tobias Reinecke und Anna Friedrich sind beide als Associate Director bereits seit mehreren Jahren in der Londoner Zentrale von Christie & Co tätig. Vorhergende Stationen reichen von Worldhotels in Singapur, Horwath HTL und Spencer Management Partners bis PKF hotelexperts.

Pia vom Stein ist im Februar 2021 zum Unternehmen gestoßen und konnte für das Beratungs- und Bewertungsteam am Münchner Standort gewonnen werden. Als Trainee bei EY sowie Horwath HTL konnte Pia vom Stein bereits umfassende Erfahrungen in internationalen Beratungsprojekten für Hotelimmobilien sammeln. Zuvor absolvierte sie ihr Masterstudium "International Management" an der International School of Management in München, das auf ihrem Bachelorabschluss in "Hotelmanagement" an der IUBH School of Business & Management in Bad Honnef aufbaute.

Alexander Wydlok begann bereits im September 2019 als Praktikant bei Christie & Co in Frankfurt, wurde zunächst als Werkstudent und jetzt mit dem Abschluss seines Studiums "International Business Administration" mit dem Schwerpunkt Finance an der Hochschule Frankfurt am Main ins Transaktionsteam übernommen. Seit Januar 2021 ist er in seiner Rolle zusammen mit den lokalen Kollegen direkter Ansprechpartner für Hoteliers und potenzielle Käufer bei Hoteltransaktionen in Nord-, Mittel- und Westdeutschland.

Mit Sara Sailer als Team Assistentin sowie Juliana Mauro als Praktikantin konnten zwei weitere junge Kollegen für das deutsche Team gewonnen werden.

"Es ist ein positives Zeichen, dass Christie & Co als führender Spezialist für Hotel- und Betreiberimmobilien und als interessanter Arbeitgeber in der Branche wahrgenommen wird. Die Vergrößerung aller Abteilungen ist der richtige Schritt, um den stetig wachsenden Hotelmarkt in Deutschland und die damit verbundene Auftragslage professionell und effizient bewerkstelligen zu können", schließt Benjamin Ploppa, Director - Head of Hotels Germany.