immoflash

Commerz Real reorganisiert sich

Office and Industrial und Shopping zusammengelegt.

Autor: Charles Steiner

Die Commerz Real hat ihr Assetmanagement umstrukturiert und im Zuge dessen die beiden Bereiche Office and Industrial und Shopping zusammengelegt. Grund dafür ist der Trend zur Quartiersentwicklung, weswegen die Commerz Real auf hybride Konzepte setze, heißt es in einer Aussendung. Vorstandsvorsitzender Andreas Muschter: „Immobilien werden künftig hauptsächlich gemischt genutzt und verlangen einen ganzheitlichen Management-Ansatz.“

Im Rahmen der Umstrukturierung will die Commerz Real auch ausgewählte Objekte wie Shopping Center umbauen. „Wir denken hier in Quartieren mit einem Mix aus Einzelhandels-, Büro-, Gastro-, Entertainment-, Bildungs- und Gesundheitsangeboten sowie von Makrologistik- und Mobilitätskonzepten“, so Muschter weiter.

Geleitet wird der Bereich von Jens Böhnlein, bisher Global Head of Office and Industrial und nun Global Head of Assetmanagement. Zudem wird ab dem Juni 2020 Heike Beyer die neue Abteilung „Asset Management International I“ leiten. Weiters sei seit Ende 2019 ist Christian von Halasz für die neue Abteilung „Redevelopment und Technology“ verantwortlich. Unterstützt wird er von einem Team von etwa 20 Spezialisten auf den Feldern Vermietung, Facility Management und Assetmanagement.

Außerdem gilt: Gemeinsam schaffen wir das!