immoflash

Commerz Real wächst weiter

AUM auf 32 Milliarden Euro angewachsen

Autor: Charles Steiner

Die Commerz Real hatte ihr Wachstum im Vorjahr nochmal beschleunigen können. Mehr noch: Laut Commerz Real-Vorstandschef Andreas Mutscher habe man sogar das beste Ergebnis aller Zeiten erzielen können. Wie der Assetmanager für Sachwertinvestments der Commerzbank Gruppe mitteilen lässt, lag das verwaltete Vermögen (Assets under Management) mit Stichtag 31. Dezember 2019 bei etwa 32 Milliarden Euro. Das sind rund eine Milliarde Euro mehr als 2018. Etwa 20 Milliarden davon entfallen auf Immobilienprodukte und circa 13 Milliarden auf Mobilien- und Infrastrukturinvestments. Mit rund 8,9 Milliarden Euro lag das Transaktionsvolumen über alle Assetklassen hinweg deutlich über den Vorjahren (2018: 5 Milliarden Euro).

Der überwiegende Anteil aller Transaktionen (ca. 7,1 Milliarden Euro) entfiel auf den offenen Immobilienfonds Hausinvest (2018: 2,8 Milliarden). Dessen Volumen wuchs - auch dank rund 1,4 Milliarden Euro Nettomittelzuflüssen (2018: ca. 900 Millionen) - auf etwa 16 Milliarden Euro an (2018: 14 Milliarden Euro). Beispielhaft dafür stünden der Erwerb des Millenniums Portfolios aus 49 Core-Immobilien in deutschen Premiumlagen (ca. 2,7 Milliarden Euro) und des Münchner Tucherparks (ca. 1,1 Milliarden Euro), die Beteiligung an 10 Kaufhof-Warenhäusern in den Innenstädten der Top-5-Metropolen Deutschlands (ca. 412 Millionen Euro) sowie die Veräußerung eines Portfolios aus sechs Büroimmobilien in den Niederlanden. Im Immobilien-Assetmanagement wurden 2019 produktübergreifend Flächen von fast 200.000 Quadratmetern vermietet.