immoflash

Commerz sieht sich in Asien um

Tochtergesellschaft mit Sitz in Hong-kong gegründet

Autor: Gerhard Rodler

Die Commerz Real plant die Ausweitung ihres Spektrums an potenziellen Investitionsmärkten außerhalb Europas. Nach dem Wiedereintritt in den US-Immobilienmarkt – die Commerz Real hatte im Oktober 2014 für ihren offenen Immobilienfonds hausInvest eine Projektentwicklung in Miami/Florida erworben – prüft sie die Erschließung ausgewählter Regionen im Asien-Pazifik-Raum.

Eine erste strategische Maßnahme war die im Frühsommer 2014 erfolgte Gründung der Tochtergesellschaft Commerz Real Asia Pacific Limited mit Sitz in Hongkong. Das operative Geschäft nahm die Gesellschaft Anfang Oktober 2014 mit dem Arbeitsbeginn ihres CEO auf: Kiki Lai ist eine profilierte Immobilienexpertin, lizensiert in Hongkong und Japan. Sie verfügt über eine langjährige Investment- und Transaktionserfahrung aus Projekten in Japan und Australien, aber auch in Großbritannien und Nordamerika. Zuletzt war sie in einer Direktorenfunktion für das Capital-Markets-Asia-Geschäft des Immobiliendienstleisters CBRE in Hongkong tätig, verantwortlich für regionale Investments in Asien und die Beratung von Investoren bei grenzüberschreitenden Transaktionen.

Gemeinsam mit Bettina Siegel, die am Wiesbadener Standort der Commerz Real das Asien-Pazifik-Geschäft verantwortet, bildet Kiki Lai die Geschäftsführung der Commerz Real Asia Pacific Limited.