immoflash

Consulting Company kauft Körner-Kaserne

Wohnprojekt mit geförderten und freifinanzierten Eigentumswohnungen

Autor: Gerhard Rodler

Bei der gestrigen Verkaufsverhandlung der SIVBEG (Strategische Immobilien Verwertungs-, Beratungs- und EntwicklungsgesmbH) wurde der oberösterreichische Immobilienentwickler Consulting Company Immobilien und Projektmanagement GmbH gemeinsam mit oberösterreichischen und Wiener Privatinvestoren mit 30,3 Millionen Euro als Meistbieter für die Teilfläche der General-Körner-Kaserne ermittelt. Auf dem 4,1 Hektar großen Gelände im 14. Wiener Gemeindebezirk werden mehrheitlich geförderte Mietwohnungen sowie freifinanzierte Eigentumswohnungen entstehen. Das Areal befindet sich im Bezirksteil Breitensee an der Ecke Spallartgasse/Leyserstraße und ist größtenteils unbebaut. "Kaum ein anderer Stadtteil hat ähnlich viel Potenzial wie Penzing", so Anton Kammerstätter, Geschäftsführer der Consulting Company. "Diese außergewöhnlich große Liegenschaft, die mitten im Stadtgebiet für eine Neunutzung zur Verfügung steht, stellt für die Stadtentwicklung eine große Chance dar. Wir sind uns der damit verbundenen Verantwortung bewusst und werden in hohem Maß leistbare Wohnungen schaffen. Das wird auch der leitende Gedanke bei der Erstellung des Masterplans sein, bei dem wir eng mit den zuständigen Behörden zusammenarbeiten wollen." Im Rahmen des Projekts werden in weiterer Folge Bauplätze an Bauträger vergeben werden, die dann auf diesen die verschiedenen Bauteile entwickeln. Generell soll dabei bevorzugt mit Wiener Unternehmen gearbeitet werden, um hohe lokale Wertschöpfung sicherzustellen.