immoflash

conwert kündigt Wandelschuldanleihe

Sämtliche Inhaber setzten auf Wandlungsrecht

Autor: Günther Schneider

Die conwert Immobilien Invest SE (conwert) gab bekannt, dass die Wandelschuldanleihen mit Fälligkeit 2018 am 30. August 2016 vorzeitig gekündigt wurde. Sämtliche Anleihen-Inhaber hätten von ihr Wandlungsrecht bis zum Ablauf des Wandlungszeitraums Gebrauch gemacht. Das berichtete am Montag die conwert mittels Kapitalmarktmitteilung.

Der Wandlungszeitraum lief bis zum 23. September 2016. Die Wandelschuldanleihe hat einen Gesamtnennbetrag von 80 Millionen Euro und war mit 4,5 Prozent verzinst. Die Ausgabe von Aktien an die Wandelschuldverschreibungsinhaber erfolge aus bedingtem Kapital, heißt es in der Mitteilung. Zum 28. September 2016 erhöht sich die Anzahl der ausgegebenen Aktien dadurch auf 101.906.213 Stück. Anfang September wurde bekannt, dass der deutsche Wohnungskonzern Vonovia (ehemals Deutsche Annington) die conwert übernehmen will. Das Offert, 149 conwert-Aktien gegen 74 Vonovia-Aktien einzutauschen, wurde unter anderem von Wilhelm Rasinger vom Interessensverband für Anleger (IVA) als attraktiv eingestuft.